Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 1. Oktober 1946 (Tübingen)


[1]
|
1. Oktober 46.   18 Uhr
In der Abendsonne allein auf dem Tübinger Schloß gedenke ich Dein und erinnere mich, wie viel schöner es doch auf dem Heidelberger Schloß ist. Oder sind es nur die verschiedenen Erinnerungen, die diese Bauten umranken? Das Wasser des Neckars dort unten fließt vielleicht morgen bei Dir vorüber. Alles fließt, auch wir, wenn wir uns nicht an der Planke der Ewigkeit halten.
Das habe ich immer im Philosophieren gesucht. Aber vielleicht ist es sinnvoll, daß es immer nur ein Gedanke bleibt. Glaube ist Kraft, Wissen ist kühl.  –   E