Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Käthe Hadlich an Eduard Spranger, 21. April 1946 (Heidelberg)


[1]
|
Heidelberg. 21. April 1946.
Mein geliebter Freund!
Ein strahlender Ostersonntag soll Dir diesen prosaischen Gruß von mir bringen. Aber die Gedanken sind nicht prosaisch. Ich werde im Geist den Weg über den Weißenstein mit Dir gehen und werde auch das "Stirb und werde" noch einmal lesen.
Sei mit Susanne herzlich gegrüßt!
Deine
Käthe.