Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 14. Januar 1950 (Tübingen, Postkarte)


[1]
|
14.I.50
14 Uhr.
M. L!
Eben bin ich im Begriff, zu einer Studentenzusammenkunft nach Bad Boll abzureisen. (Sus. ist in Alpirsbach.) Leider hat die Zeit zu einem Brief vorher nicht mehr gereicht. Überhaupt bin ich ein bißchen überarbeitet. (Zwischen 20.XII u. 10.I.  300 Eingänge, 200 Ausgänge.) Habe Nachsicht, wenn ich nur kurz für Deinen lieben ausführl. Brief danken kann. Auch Anfang nächster Woche kommt nur eine Postkarte. Denn die Stadelm-rede für den 21.I ist noch nicht fertig. Aber daß ich Deiner innig gedenke, weißt Du ja. Sei gesund!
Viel herzliche Grüße Dein
Eduard