Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 28. Februar 1952 (Tübingen, Postkarte)


[1]
|
Tübingen 28.II.52
M. L!  Vor einer Stunde habe ich Deinen lieben Brief erhalten – mit dem Bericht über den merkwürdigen und betrüblichen Zwischenfall. Ich kann nicht ausführlich antworten, weil ich für die Reise noch allerhand vorbereiten muß. Mit der Rückfahrt ist es jetzt so geplant: Ich fahre Sonntag 9.19 mit Litt von Bonn ab und bin 13.13 in Heidelberg. Ob ich dann bleiben kann oder gleich weiterfahren muß, hängt u. a. von m. Kräftezustand ab, der ziemlich ramponiert ist. Ändert sich die Abfahrt von Bonn, kommt Telegramm. Auch wenn es garnicht funktionieren sollte, ist kein Grund zur Beunruhigung. Ich hoffe aber, Dich bei gutem Befinden wiederzusehen.
Innigst Dein
Eduard.