Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 9. Juni 1953 (Bern, Postkarte)


Bern 9.6.53.  M. L! Der offizielle Teil der Reise ist heute um 10 zu Ende gegangen. Morgen gegen Abend wollen wir zu Hause sein. Alles sehr erschwert durch drückende Luft (Föhn), heute wieder kalte. Beide Vorträge (mit je 5–600 Hörern) fanden großes Interesse. Diskussion hier auf gutem Niveau. Zollingers lassen grüßen. Frau Z. war jeden Tag in Uster beim Enkel. Er sehr schwerhörig. Hier waren wir mit Jeangros auf Gurten und in Elfenau an der Aare <li. Rand> Wir beide grüßen herzlichst <Kopf – empfehlen Vorsicht bei Wetter<re. Rand>wechsel. Dein Ed.