Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 24. Februar 1954 (Tübingen)


[1]
|
24.II.54.
Was man an Büchelchen haben möchte ist immer "nicht da." In dem Päckchen findest Du nur einen "Ersatz" – aber doch wohl einen soliden. Ich schicke den Brief gesondert, weil ich nicht weiß, wann in Rohrbach Päckchen ausgetragen werden.
Susanne ist gestern leichtsinnig nicht im Bett geblieben. Dafür haben wir heute früh 37,8. Es scheint in den Bronchien zu sitzen, und wenn das mit Fieber verbunden ist, so ist es nicht ganz harmlos.
Nochmals herzliche Glückwünsche
Dein
Eduard