Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 5. Juni 1955 (Tübingen)


[1]
|
Tübingen, den 5. Juni 55.
Meine geliebte Freundin!
Hier kommt das Angekündigte zum Lesen.
Für den Donnerstag Nachmittag mache ich folgenden Kompromißvorschlag: Wenn es Dich nicht zu sehr anstrengt, holst Du mich bitte um 16 Uhr in der Pension Rodrian ab. Dann trinken wir bei Dir den wohl vorbereiteten Kaffee. Das Weitere gemäß Befinden und Gefallen.
Vorgestern war Herr Dr. Drechsler hier, gestern beide Matusseks. Ich bin also schon auf Heidelberg eingestimmt.
Bitte denke daran, festzustellen, wo die Jahnstr. [li. Rand] JAHN ist. Dort soll das Max Planckinstitut für Chemie sein. Ist es vielleicht das bei der Chirurgischen Klinik?
In herzlicher Vorfreude mit guten Wünschen
Dein
Eduard