Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 23. Oktober 1956 (Kronberg/Hôtel Schützenhof, Postkarte)


[1]
|
23.X.56.
M. L!  Alle herzlichen Wünsche begrüßen Dich beim Einzug in das neue Heim. Sonst bezweckt diese Karte nur, die Adresse für die nächsten Tage mitzuteilen. Laß Dir bei allem Ruhe und sorge für den Ausgleich durch gründliches Ausschlafen. Wir sind aus dem Nebel an der Bergstraße in den Nebel am Taunus gekommen. Gestern Lorsch, höchst interessant.
In Treue Dein Eduard Spranger
u. Susanne