Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Käthe Hadlich an Eduard Spranger, 2. Juni 1956 (Heidelberg)


[1]
|
Heidelberg. 2.6.56.
Mein geliebter Freund! Ich wollte eigentlich einen Brief als Dank für Dein überraschendes Schreiben schicken, aber die Rücksendung soll doch gleich um 13h mit fort. Wie vielseitig bewegt ist Dein Leben! Da ist von beschaulicher Ruhe keine Rede!
[2]
|
Also nur in Eile viel herzliche Grüße und innige Wünsche!
Deine
Käthe.

[] (Ich lege ein altes Löschblatt ein, damit die Klammer der Drucksache kein Loch in Couvert macht.)