Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 21. März 1958 (Tübingen)


[1]
|
<Briefkopf: PROFESSOR DR. EDUARD SPRANGER
TÜBINGEN
Rümelinstr. 12>

21.III.58
Meine geliebte Freundin!
Obwohl heute offiziell Frühlingsanfang ist, schneit es hier fast den ganzen Tag. Ich habe mir aus Stuttgart eine unerhebliche Erkältung mitgebracht und will deshalb nicht ausgehn. So erlebe ich nur, was am Schreibtisch vorgeht, und davon ist nichts Interessantes zu berichten. Dir wird es ähnlich gehen: die Tage eilen, aber einer gleicht dem anderen. Mögen sie sich bei Dir dadurch unterscheiden, daß es Dir jeden Tag ein bißchen besser geht.
Montag müssen wir wieder
[2]
| nach Stuttgart, wegen eines 75. Geburtstages. Es soll aber wieder Verkehrsstreik sein, wie schon am Mittwoch. Dann ist in Stuttgart bei den weiten Entfernungen und Höhenunterschieden nicht viel zu erreichen.
Susanne und Ida grüßen herzlich, ganz besonders aber
Dein getreuer
Eduard.