Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 4. April 1958 (Tübingen)


[1]
|
<Briefkopf: PROFESSOR DR. EDUARD SPRANGER
TÜBINGEN
Rümelinstr. 12>

4.IV
Karfeitag 1958.
Meine geliebte Freundin!
Du wirst gestern lieben Besuch aus Bielefeld gehabt haben, und hoffentlich kann er auch am Ostersamstag noch einmal kommen.
Bei uns war heute Frl. Krogner, die Du aus Marienbad her kennst.¹) [re. Rand] ¹) Sie fragte herzlich nach Dir. Sonst ist es bei uns ganz still gewesen. Ich habe nur vorgestern wieder etwas für den Bremer Rundfunk "auf Band gesprochen."
Es war heute Föhn, und der daraufhin fällige Regen hat sich bereits um 17 Uhr ein
[2]
|gestellt. Ein Osterplan kann uns aber nicht verdorben werden. Ich arbeite nur an meiner Einkommensteuererklärung. Das dauert meistens volle 4 Tage und strengt sehr an.
Wir alle hier grüßen Dich zum Osterfest in treurem Gedenken. Laß mich mal wieder durch einen Besucher wissen, wie es geht! Viele herzliche Wünsche
stets Dein
Eduard