Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 16. Mai 1958 (Tübingen, Postkarte)


[1]
|
16. Mai 58.  M. L! Heute ist garnichts Neues zu berichten. Daß die Eisheiligen doch in gewohnter Stärke gekommen sind, wirst Du in Heidelberg leider auch bemerkt haben. Wir hatten auswärtigen Besuch, aber nicht von der erwünschten Sorte. Morgen werden wir nach Stuttgart abgeholt. Dort werde ich beim Wehrdekan mit höheren Offizieren diskutieren. Frl. Lampert hat auch den 4. schweren Herzanfall überstanden. Aber ein Bein mußte ihr abgenommen werden. – Der erste Kanzler des Ordens P. l. M. Littmann ist hier mit 83 Jahren gestorben. Von den alten Mitgliedern lebt nur noch General v. Kuhl mit ca 102 Jahren.
[2]
|
Ich grüße alle, die für Dich bemüht und tätig sind. Susanne schließt sich an. Habe Geduld – es wird auch wieder wärmer. In bekannter Treue und Liebe Dein
Eduard