Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 15. August 1959 (Tübingen, Postkarte)


[1]
|
Tübingen, 15.8.59
M. L!  Seit gestern Nachmittag sind wir wieder zu Hause. Von einem Erholungserfolg kann nach all dem Lärm, der Hitze und dem Wettersturz nicht die Rede sein. Ida ist noch nicht hier, kommt
[2]
| erst übermorgen. Wir müssen also außer dem Hause essen.
Hoffentlich wird Schwester Berta bald wieder gesund. Am Montag reist ja auch Frl. Héraucourt ab, und Frl. Mathy wird nur selten kommen können.
Mit Christiane war es in Alpirsbach nett. Sie ist nun auch wieder in Kronberg. So viel Familie habe ich lange nicht um mich gehabt.
Präsident Honig <Pfeile auf Marianne und Sabine>
Marianne Sabine<Pfeil auf Christiane> [re. Rand] beide hast Du in Königstein gesehen
Christiane
Susanne und ich grüßen Dich herzlich,
Dein
Eduard