Briefwechsel Eduard Spranger/Käthe HadlichBibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Eduard Spranger an Käthe Hadlich, 6. März 1960 (Tübingen, Postkarte)


[1]
|
6.III.60.
M. L!  Fräulein Mathy und Fräulein Héraucourt haben die Güte gehabt, uns von der Feier Deines Geburtstages zu berichten. Ich habe mich sehr gefreut, daß Hermann aus diesem Anlaß zu Dir kommen konnte. Hoffentlich ist die Beanspruchung
[2]
| Deiner Kräfte durch die sonst willkommene Abwechselung nicht zu groß gewesen und befindest Du Dich passabel. Mir setzt der Frühling immer sehr zu, oder vielmehr der Vorfrühling. Auch habe ich stets viel zu tun. Gestern 3 Engagements an einem Tage. Das war ein bißchen viel. Wir wollen jetzt gleich nach Niedernau fahren. Vorher sende ich Dir diesen kurzen, aber innigen Gruß, auch aller gütigen Freundinnen gedenkend. Zugleich im Namen von Susanne und Ida.
Dein getreuer
Eduard